Mittwoch, 1. Mai 2013

Schwarzes Fotoalbum mit `nem silbernen Knopf ...

... so wie Sido ein Fotoalbum zur Erinnerung hat, so habe ich meinem Sohn nun auch eines gemacht. Es ist schwarz, auf Grund der Schallplatte und einen silbernen Knopf bekommt es am Ende auch. Prinzipiell die gleiche Machart. 

Hier versuche ich euch dieses Album bildlich vorzustellen, damit ihr einen Einblick bekommt, wie lange es dauert, dass man den "silbernen Knopf" anbringen kann.

Diese Schallplatte, eine alte Schlagerparade aus meiner Kindheit, habe ich abgemessen, 18,5 cm breit und 22 cm hoch. Markiert mit einem weißen Stift und mit dem Stanleymesser geritzt, damit es beim Schneiden leichter geht und die Platte nicht springt.

 

Mit dem Papiercutter ging es ganz problemlos.


Danach an der rechten Seite die Ecken abrunden und mit einem Schleifpapier die Kanten rundherum etwas abschleifen, damit sich die Platte gut anfühlt.


Zur zugeschnittenen Schallplatte braucht man nun einen Karton- streifen mit einer Stärke ca 2 mm hoch, 2,5 cm breit und eine länge von 22 cm. Der grüne Streifen, sogenannte Buchbinderleinwand, 6 cm breit und ca 26 cm lang, legt man so auf, bitte mit Kleber vorher einstreichen, dass die Schallplatte mit ca 1,5 cm darauf gelegt werden kann. Den Streifen Karton mit 3 mm Abstand von der Platte auf das grüne Leinen legen. Am Bild kann man es recht gut sehen. Die Ecken abschrägen, umklappen und feststreichen. Mit dem Reststreifen abdecken und mit dem Falzbein gut in die Rille drücken, damit dieser Teil gut beweglich wird. 
Für die letzte Seite (Deckel) nahm ich einen Karton 21.5 cm x 22 cm und über zog es innen und außen mit Designerpapier, farblich passen zum grünen Leinen. Grün deswegen, weil es die Lieblingsfarbe meines Sohnes ist.




So, nun kommt eine meiner neuen Errungenschaften zum Einsatz: meine neue Crop-A Dile II, die ich mir in New York kaufte. Zwei Löcher, 4 cm von der oberen und unter Kannte gemessemn, die nun mit einer Leichtigkeit durch den Karton gingen. Durch diese Löcher kommen dann "der silberne Knopf" die Akten- schrauben, sie werden durch das Loch von oben durchgedrückt und von unten mit der Schraube zugeschraubt. Auf der Bastelunterlage neben meiner Crop-A Dile kann man sie gut erkennen,


Jetzt braucht diese Hülle noch ein Innenleben. Ich habe einfärbiges Papier mit 160 g im Format 21 cm x 20 cm zugeschnitten, gebe zu ein komisches Maß. An der linken Seite habe ich nach 2 cm einen Falz gezogen, damit man die Seite auch gut umblättern kann. Somit ist nun die eigentlich Seitengröße 18 cm breit und 21 cm hoch, wobei ich die Ecken an der rechten Seite auch abgerundet habe, auch dieses Gerät, nennt sich Corner Chomper also "Eckenabrunder" ;) , habe ich mit gebracht.


Es gibt verschiedene Höhen von diesen Aktenschrauben. Wenn man mehre Seiten hat, bitte nicht zu kurze nehmen, denn ansonsten kann man die letzten Seiten schlecht umblättern.


Hier nun ein paar Seiten aus diesem Album, das ich meinem Sohn zur Konfirmation schenken werde. Eine Erinnerung von einigen Tagen aus New York.



Der Conversestor hat mich sehr beeindruckt, hier links eine ganze Wand mit Converseschuhen, zusammengestellt zu der Amerikanischen Flagge, sah in Wirklichkeit wirklich toll aus .






Selbst die Fabrikgebäude waren eine Augenweide, Die Wolkenkratzer habe ich euch vorenthalten :(.








An der letzten Innenseite habe ich ein Fach angebracht, wo noch ein kleiner Stadtplan platz gefunden hat. Wer weiß, vielleicht braucht er ihn noch einmal!


Es würde mich freuen, wenn euch mein "schwarzes Fotoalbum mit 'nem sibernen Knopf ein bisschen gefallen hat.

Noch eine schöne Zeit und bis bald,

liebe Grüße
Jutta

Kommentare:

  1. Wow, Jutta, du bist wirklich super kreativ. Das Ding ist total genial und dein Sohn wird es lieben. Ich finde es auch immer ganz erstaunlich, dass ihr alle schon die Fotos verscrappt, wo ihr gerade eben erst gewesen seid. Ich verarbeite momentan die Fotos aus 2011.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden von
    Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stine, hätte ich nicht einen Termin, wo dieses Werk fertig sein sollte, kannst du dir sicher sein, meine Fotos würden noch irgendwo schlummern. Gerlinde ist da wesentlich fixer. Auf jeden Fall, vielen Dank für deinen Kommentar. Von Wien liebe Grüße in den Norden. LG Jutta

      Löschen
  2. He He Jutta, erstens ist deine Idee eine Schallplatte als Cover zu gestalten eine supertolle Idee und zweitens hast du es toll gestaltet. Es gefällt mir sehr gut, dass du einfärbiges, cremfarbenes Papier verwendet hast, somit kommen die Fotos gut zur Geltung. Wenn man mehrere Fotos , bzw. alle Seiten vollklebt, klafft dann das Album auf? Muss es mir dann unbedingt in Natura ansehen und nachwerkeln. Danke auch für den kleinen Workshop und deine Mühe es einzustellen:-) LG Von Gerli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gerlinde, danke für deinen für mich wichtigen Kommentar. Damit das Fotoalbum nicht aufklappt, habe ich einen Schnürdelgummi am hinteren Deckblatt angebracht, ich habe es zu schlecht fotografiert. Dieses Album ist ein Prototyp, das heißt, ich möchte noch weitere Varianten mit einer Schallplatte ausprobieren. Danke und LG Jutta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...