Samstag, 16. Februar 2013

Ein Hauch von Vorfreude!

Bei uns blinzelt momentan die Sonne heraus und die Stimmung steigt!!!!

Natürlich braucht man auch eine kleine Reserve von Jubiläumskarten. Bei dieser Karte habe ich eher an eine reifere Person oder auch an einen Herrn gedacht. Sie wirkt ein bisschen antiqu. Die Seite habe ich aus einem Buch, dass ich am Flohmarkt um einen Euro kaufte, gerissen, die Kurrentschrift unterstreicht noch einmal den nostalgischen Touht. 


Die Libelle habe ich mit goldenem und blauem Empossingpulver bearbeitet und die Ränder geinkt, das darf  natürlich  nie fehlen. Das war das Erste, was mir Gerlinde eingeimpft hat: "immer inken!" 



Einen schönen gemütlichen Sonntag!
Bis demnächst,
liebe Grüße
Jutta



Kommentare:

  1. Ja man sieht die Sonnenstrahlen förmlich bei deinen super gelungenen Karten. Jetzt bin ich aber paff- die Karte mit dem Kurrentbuchblatt finde ich ja einmalig-deine persönliche Note-EIN KNOPF muss natürlich auch drauf. Ich mag persönlich diese Art der Kartengestaltung sehr gerne und..... die Libelle kenn ich noch gar nicht;-)Es gefällt mir auch sehr gut, wie du deine Schätze in Szene gesetzt hast(Deckerl)
    Ich wünsche dir auch einen netten und vielleicht kreativen Sonntag---LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine Anerkennung! Ja, ein Knopf und "inken" sollte niemals fehlen :)))! Bussi bis bald! JUTTA

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...