Sonntag, 12. April 2015

Good Time!

Es ist soweit, der Frühling ist endlich im Lande! Zeit für Erstkommunionen und Firmungen.
In meinem Fall ist es die Firmung meiner Nichte. Eine gute Gelegenheit sich mit der Familie zu treffen und mit einander Zeit zu verbringen!
Gleichzeitig stellt sich die Frage: was schenkt man zur Firmung? Zu meiner Zeit (vor Hunderten von Jahren ;)) gab es eine Uhr. Heute braucht man mit einer Armbanduhr nicht mehr kommen. Wobei nur der Firmpate die Aufgabe hat ein Geschenk zu überreichen. Unter uns, wir schenken doch alle gerne und wenn es nur eine "Kleinigkeit" ist.
Ich halte die Tradition aufrecht und schenke eine Uhr!!! 
  

Hier kann man einige Schritte zur Erstellung meiner Uhr sehen. 
Ich verwendete eine 30 x 30 großen Keilrahmen, den ich mit einfärbigen Naturpapier überzog. Das Zimmer meiner Nichte ist in orange gehalten. Somit erklärt sich meine Farbwahl von selbst. Aus alten, ausgedienten Armbanduhren gestaltete ich meine Uhr. 


Diese Art von Uhr ist ja nicht wirklich neu. Schon vor einiger Zeit habe ich schon eine gemacht.


Natürlich darf die passende Grußkarte nicht fehlen!

Einen guten Start in die Woche! Das Gesicht in die Sonne halten!!!

Liebe Grüße




Kommentare:

  1. Was für eine gelungene Idee, ich dachte zuerst du hast mit Acrylfarbe gearbeitet, aber du hast den Keilrahmen mit Papier überzogen, genial---LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. Wow... da würde ich mich gleich noch mal zur Kommunion anmelden wollen :-)!
    Eine tolle Uhr!

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...